Heiner Schmitz ORGANIC UNDERGROUND

Heiner Schmitz ORGANIC UNDERGROUND

 

Heiner Schmitz - saxophone, composition / Ludwig Nuss - trombone / Dirk Schaut - hammond b3 / Martin Jeske - guitar / Florian Bungard - drums

INFO zur neuen CD "Organic Underground"
Ein markanter Grenzgänger am Sax, der Leipziger Wahl-Kölner Heiner Schmitz ("Jazzkantine", "Odyssee", "Sins and Blessings"), hat ein Gipfeltreffen arrangiert, das für seinen "Organic Underground" wie gemacht klingt. Er und der Posaunist Ludwig Nuss sind die Solisten seines Zehn-Stücke-Programms, in dem die Rhythmusgruppe mit Gitarrist Martin Feske, Dirk Schaadt an der B3 und Drummer Florian Bungardt für den Grenzgänger-Groove zwischen stilechtem Modern Jazz ("Monday Afterwork") und stilechtem Funk ("Monday @ Lunch") sorgt. "Friday Jazz Dance" ist Funkjazz der Edelklasse, in "Organic Titanic" mit seinen boppigen Bläserlinien brilliert einmal mehr die Posaune, und "Sunday 10am" verklangbildlicht einen Kirchgang samt anschließendem Frühschoppen und der Siesta danach. Hats off! (Ajazz)


Video


Album

A5036 :: Heiner Schmitz ORGANIC UNDERGROUND :: Organic Underground (CD/Digital)
Organic Underground (CD/Digital)
Heiner Schmitz ORGANIC UNDERGROUND

Reviews

Die Band des Kölner Saxofonisten Heiner Schmitz hat einen derart mächtigen Sound, dass man sich unwillkürlich auf dem Cover versichert, dass tatsächlich nur fünf Musiker an den Aufnahmen beteiligt waren. ... Breaklastige Motive bilden die Grundlage für schweißtreibend komplexe Funk Monster wie "Organic Titanic" oder "Monday @ Lunch", die allesamt aus Schmitz' Feder stammen. Andere Wochentage kommen auch zu ihrem Recht, aber der Montag scheint es ihm besonders angetan zu haben: "Monday Afterwork" heißt die relaxte Verschnaufpause in der Albummitte. (JazzThing März 2018)

Die CD fängt schon mal mächtig brachial an, da werden gleich zu Beginn die Gehörgänge freigeputzt, damit die zehn Stücke auf jeden Fall ankommen und hängenbleiben. Der Saxofonist Heiner Schmitz legt mit dem Posaunisten Ludwig Nuss, dem Hammond-Orgler Dirk Schaadt, dem Gitarristen Martin Jeske und Florian Bungardt am Schlagzeug ein brodelndes Gemisch aus Funk und Soul vor. ... scharf ... funkig ... raffiniert ... sophisticated ... (JazzThetik März-April 2018)