Canto (Ltd Edition CD)
Kammerjazz Kollektiv

2017 - Ajazz - A5032

15,90 €

Unsere Produkte sind in vielen bekannten Fachgeschäften erhältlich oder bestellbar. Wer dennoch bei uns online einkaufen möchte, kann dies hier tun.
Dabei arbeiten wir momentan mit PayPal. Dieser Service ermöglicht Ihnen, sicher und einfach - auch ohne eigenes PayPal-Konto - einzukaufen. Folgen Sie einfach dem blauen PayPal-Button. Der Preis ist inkl. Versandkosten und 19% MWSt. Bestellungen werden zur Zeit nur nach Deutschland geliefert.

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Widerrufsbelehrung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Überprüfen Sie im Folgenden bitte, ob Ihre Lieferadresse korrekt ist.

A5032 :: Kammerjazz Kollektiv :: Canto (Ltd Edition CD)

 

Daniel Stawinski (piano, composition) Héloise Lefebvre (violin) Sebastian Peszko (viola) Susanne Paul (cello)

- Das Album ist bestellbar/erhältlich als CD, im Fachhandel über den NRW Vertrieb oder direkt bei uns, siehe oben. - Album-Downloads sind erhältlich momentan exklusiv via jazzworkseurope.bandcamp.com

Keine Frage: das Singen ist die unmittelbarste Form der Musik. Freude und Schmerz, Spannung und Harmonie finden hier so selbstverständlich Ausdruck, dass Gesang als das Grundmodell beinahe jeder Musik gilt. Auf jeden Fall schöpft Daniel Stawinski aus dieser Quelle: Canto hat er deshalb das Debütalbum des KAMMERJAZZ KOLLEKTIVs genannt.
Denn deren Musik singt direkt und natürlich – obwohl die Besetzung rein instrumental ist. „Diese lyrische Qualität ist mir sehr wichtig“ sagt Daniel Stawinski, Pianist und Komponist des Kammerjazz Kollektivs. „Und die Streichinstrumente bringen das ja schon mit, da entsteht dieser Charakter ganz spontan“.
Doch damit ist nur eine Seite der Fazination beschrieben, mit der CANTO direkt ins Herz seiner Hörer*innen trifft. Genauso selbstverständlich ist Daniel Stawinski in der latein-amerikanischen Musik zuhause. „Und der rhythmische Reichtum da hat mich enorm inspiriert. Diese starke Energie ist sicher auch in meiner Musik präsent – im Gleichgewicht mit dem lyrischen Element“.

Zu einigen Stücken:

»Oratorio Rumbero« ist ein Werk, das als klassischer Streicher-Choral beginnt – und schnell durch afro-kubanische Percussion an Fahrt aufnimmt. „Das ist natürlich kein ganzes Oratorium, aber dieser Anfang steht für den klassischen Teil meiner musikalischen Identität, die ich hier mit dem kubanischen Teil verbinde“. Wie das »Oratorio Rumbero« entstand auch die Ballade »Pour Toi« in Paris.
Wie gut die vier Mitglieder des Kammerjazz Kollektivs sich musikalisch verstehen, zeigt auch »Si me comprendieras«. „Das ist ein alter Bolero“ erklärt Stawinski. „Ich mag das, diese beinahe kitschigen Balladen. Dieser Bolero ist ein kubanischer Standard - und wir haben ihn wie einen Jazzstandard gespielt“. Und, das darf nicht vergessen werden: dazu den Sopransaxofonisten Vladimir Karparov als Gast eingeladen.
Seine ganze mitreißende Wucht entfaltet das Kammerjazz Kollektiv dann in »Que Danza Es Esa?« - einem kleinen Ratespiel: „Da habe ich mich an der kubanischen Contradanza orientiert, die wiederum die französische Contredanse zum Vorbild hatte. Wer damit vertraut ist, wird das erkennen, aber dann gibt es rhythmische Brüche, Modulationen, wir tragen es in 1.000 Richtungen. Deshalb der Titel: Was für ein Tanz ist das?“
Eine Frage, die sich nur praktisch beantworten läßt: einfach CANTO auflegen – die Musik genießen und Stimme und Füße kommen schon von selbst in Gang.


Konzerte

  • 29.10.2017 Berlin (DE) Mila's